“Im Bann unserer heimischen Tiere…”

Veröffentlicht von Kita am

… unter diesem Motto durften wir im Kinder-Lehm-Haus mal wieder einen ganz besonderen Gast begrüßen. Ute Kniesche faszinierte Groß und Klein mit ihren wundervollen Tierfotografien vom Fremdiswalder Großteich.

Kaum zu glauben, was auf diesem Fleckchen Erde alles los ist. Mit großen staunenden Augen ließen wir uns u.a. von Kranichen am strahlend blauen Himmel, Schwänen auf glitzerndem Wasser und Rehen auf frischen Wiesen verzaubern. Doch es gab noch mehr zu entdecken.

Begeistert  berichtete uns Frau Kniesche von ihren spannenden Aufnahmen vom Fuchs, Dachs und Waschbär mit einer Nacht- Kamera. Auch die beeindruckenden Fotos von ihrer kleinen Gänsefamilie, die sie nun schon etliche Jahre begleitet, zeigen ihre Leidenschaft für die Tiere und die Natur. Die Kinder konnten gar nicht genug bekommen und freuten sich über weitere, mit liebevollen Erzählungen untermalte Fotoreihen. Zum Schluss beantwortete Frau Kniesche noch einige Fragen der Kinder. Sie wollten z.B. wissen, auf was man achten muss, um so tolle Fotos machen zu können. Die Antwort war ganz einfach. Man braucht gar keinen komplizierten Fotoapparat, sondern hauptsächlich Geduld und Ruhe. Dann kommen die Tiere auch ganz nah an einen heran, ermutigte Frau Kniesche die kleinen Fotografen.

Wir bedanken uns bei ihr für die tollen Eindrücke und die hilfreichen Tipps und würden uns über ein Wiedersehen sehr freuen. Außerdem danken wir dem Landschaftspflegeverband Muldenland e.V., der uns diese wunderbare Fotoshow gesponsert hat.

Eure Romy im Namen aller Kinder-Lehm-Haus-Bewohner

Kategorien: Aus dem Kita-Alltag