Lasst uns froh und munter sein…

Veröffentlicht von Kita am

Genauso gestaltete  sich der Nikolaustag in unserem Kindergarten. Für unsere „Kleinen“ hatte Romy sehr liebevoll ein Schattentheater vorbereitet. Die „Großen“ wurden schon früh um 8.00 Uhr von einem Reisebus erwartet, welcher uns nach Leipzig ins „Sterntaler Theater“ chauffierte. Dort angekommen empfing uns ein liebes Schauspielerpaar in einer kuscheligen Atmosphäre, wir fühlten uns sofort wohl und herzlich willkommen. Nach einem sehr reichlichen 2. Frühstück waren wir für die Vorstellung bereit.

„Spuren im Schnee” hieß das Stück, welches uns vorgespielt wurde und es war sooooo schön. Liebevoll selbstgebaute Holzfiguren zauberten unseren Kindern leuchtende Augen und ein staunendes Lächeln in die Gesichter. Glücklich fuhren wir wieder zurück in den Kindergarten, wo schon die nächste Überraschung auf die Kinder und Erzieher wartete. Der Nikolaus hatte unsere Abwesenheit genutzt und für alle kleine Leckereien bereitgestellt.

Nach einem kurzen Mittagsschläfchen kam dann Überraschung Nummer 3. Pfarrer Wendland stattete uns in Gestalt des Nikolaus einen kurzen Besuch ab. Er erzählte uns die Geschichte vom Bauern ,welcher vom Nikolaus 3 Goldklumpen geschenkt bekam und beschenkte alle Kinder- Lehm- Haus Bewohner mit „goldenen“ Mandarinen. Noch ein kleines Weihnachtslied und er verabschiedete sich froh und munter bis zum nächsten Jahr.

Kategorien: Aus dem Kita-Alltag